Mobilfotos mit Blackberry oder iphone

Ich weiß ja nicht… Also, da kann man ja sagen was man will. Egal welches Teil man nimmt, Blackberry oder iphone, mehr als Schnappschussqualität wie  bei den guten alten Ritsch-Ratsch-Klick-Kameras (na, wer kennt sie noch?) bleibt halt nicht übrig. Da können mir die Hersteller erzählen was sie wollen. Megapixel hin oder her. Ich nehm ab jetzt immer meine große Nikon mit.  Auch wenn das Ding eine Tonne wiegt. So bleiben mir solche Fotos, wie gestern Abend, erspart.

Advertisements

Golden Gate Bridge ohne Nebel?

Klar, geht auch, war aber Glück. Denn am Sonntag war kurz die Sonne draußen und in dem kurzen Zeitfensterchen mit Sonne konnte ich die Golden Gate Bridge mit dem iphone einfangen. Mehr Bilder mit der SLR-geschossen zu San Francisco und der RSA Conference demnächst …

Golden Gate Bridge ohne Nebel ist wohl eine Seltenheit.

Bildquelle:  Bertold Brackemeier

Aber seit Sonntag ist es kalt, die Sonne scheint ab und an, es regnet Bindfäden und manchmal hagelt es, wie heut früh. Das Wetter in San Francisco lässt also zu Wünschen übrig.

Aber das stört eigentlich wenig, denn davon bekommt man auf der RSA Conference nichts mit. Die findet nämlich großteils unterirdisch statt und das von früh bis spät. Ausstellung und Konferenzräume sind nahezu alle im Kellergeschoß. Mobiltelefone lassen sich hier so gut wie nicht nutzen, dafür gibt’s aber WLAN umsonst. Allerdings, ist ja eine Sicherheitsmesse, sind hier zahlreiche Sicherheitskonfigurationen am Rechner nötig, ist aber für die Zielgruppe kein Thema.