General statt Clinton

Wenn die Presse schon kein Ex-U.S.-Präsident sehen darf – das ist nach wie vor nicht nachvollziehbar –  dann doch wenigstens einen waschechten General.

Der Standpunkt von Keith B. Alexander, U.S. Cyber Command and National Security Agency/Central Security Service ist qua Arbeitgeber definiert. Dennoch interessant sein Ansatz ein Cyber Team ins Leben zu rufen, bei dem alle, auch wir hier im Publikum mitmachen sollen, sämtliche sicherheitsrelevante Organisationen in Amerika sowie darüber hinaus insbesondere natürlich die allierten Freunde.  Er weiß, nur miteinader kann es klappen Cyberwar und Cybercriminals Einhalt zu gebieten. Wir werden sehen, was daraus wird.

IT-Security wird Teamsache: General Alexander spricht in seiner Keynote vom Cyber Team. Bildquelle: Bertold Brackemeier

Advertisements