Dann eben ohne Clinton – Tschüss San Francsico

So, ich bin dann mal weg. Da ich als akkreditierter Pressevertreter den Vortrag von Bill Clinton und damit alle nachmittags Keynotes nicht ansehen darf, ist für mich die RSA Confernce leider frühzeitig beendet. Bis auf diesen unschönen Abschluss, ein interessante Veranstaltung.

Bis dahin …  vielleicht 2012 wieder in San Francisco.

Advertisements

General statt Clinton

Wenn die Presse schon kein Ex-U.S.-Präsident sehen darf – das ist nach wie vor nicht nachvollziehbar –  dann doch wenigstens einen waschechten General.

Der Standpunkt von Keith B. Alexander, U.S. Cyber Command and National Security Agency/Central Security Service ist qua Arbeitgeber definiert. Dennoch interessant sein Ansatz ein Cyber Team ins Leben zu rufen, bei dem alle, auch wir hier im Publikum mitmachen sollen, sämtliche sicherheitsrelevante Organisationen in Amerika sowie darüber hinaus insbesondere natürlich die allierten Freunde.  Er weiß, nur miteinader kann es klappen Cyberwar und Cybercriminals Einhalt zu gebieten. Wir werden sehen, was daraus wird.

IT-Security wird Teamsache: General Alexander spricht in seiner Keynote vom Cyber Team. Bildquelle: Bertold Brackemeier

Presse ausgesperrt!

Ja, was soll man dazu sagen? Bill Clinton – der ehemalige U.S.-Präsident – spricht auf der RSA Conference und die Presse darf nicht zuhören. Das trübt allerdings den Gesamteindruck der Veranstaltung erheblich. Das verstehe wer will ….

Ausgeladen: So wird die Presse informiert, dass sie auf der Keynote des ehemaligen U.S.-Präsidenten Bill Clinton nichts zu suchen hat.
Bildquelle: Bertold Brackemeier

RSA Conference in San Francisco

Nächste Woche startet die RSA Conference in San Francisco. Sie findet vom 14. bis 18. Februar im Moscone Center mitten in San Francisco statt. Dieses Jahr feiert die Messe auch ein Jubiläum, denn sie wird zum 20. Mal  durchgeführt. Sie ist wohl einer der größten, wenn nicht sogar die größte IT-Sicherheitsmesse und Kongresse der Welt. Laut Veranstalter werden über 350 Unternehmen auf dem Event vertreten sein.

Ich werde dieses Jahr das erste Mal teilnehmen und bin gespannt welche Neuigkeiten im IT-Security-Bereich vorgestellt werden. Das Tagungsprogramm rund um die Messe ist umfangreich und liest sich wie das Who-is-Who der Sicherheitsbranche.

Einen Stargast haben sich die Veranstalter auch gesichert: Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton wird die Abschluss-Keynote halten.

Mehr zur RSA Conference hier:  www.rsaconference.com/2011/usa/index.htm

Ich werde  live von der RSA Conference meine Eindrücke schildern und Neuigkeiten posten sobald ich in San Francisco angekommen bin.